KramersOnline-Twitch.tv Tastitus-Der alte Mann
Wieso aus mir der alte Mann wurde ?
19. Apr 2016
EDV – Trends und ….
21. Apr 2016
Show all

EDV-Ende der Vernunft ? Meine EDV-Erfahrungen begannen mit der BESM6

KramersOnline - EDV - Dienstleistungen-EDV-Erfahrungen

EDV – Ende der Vernunft ?

Meine EDV Erfahrungen begannen mit der BESM6

Betrachtungen von U. Kramer

Kramersworld-KramersOnline-KramersFood-Wir Kramer´s
Kramersworld-KramersOnline-KramersFood-Wir Kramer´s
Lochkarte unbeschriftet

Ich, Ulrich Kramer möchte hier meine EDV-Erfahrungen, welche einen nicht geringen Teil meines beruflichen Lebens ausmachten, zusammenfassen. Nachdem ich 1978 das Abitur bzw. mittlere Reife an der EOS in Wickersdorf bestanden und 3 Jahre Armeedienst hinter mich gebracht hatte, begann ich im Oktober 1981 an der TU Dresden mit dem Maschinenbaustudium Sektion 14 Fachgebiet Fertigungsprozessgestaltung. Im 2 Studienjahr glaube ich oder war´s das 2. Semester gab es die ersten Erfahrungen mit der EDV – besser gesagt der Einstieg in die Programmiersprache FORTRAN 77.

Oh Alter (Mann) waren das Bedingungen:

  • kleines Programm geschrieben
  • ab an den Lochkartenstanzer – Job basteln (Lochkarten herstellen, Job = Set von Lochkarten)
  • Job abgeben für den Großrechner – unsere Sektion hatte Zugang zu nem BESM 6- Rechner, eine Woche später Ergebnis abholen
  • Ausdruck analysiert – 1. Jobzeile hatte nen Fehler – mmh da gab es doch ne Stelle die Lochkarten beschriftet
  • Also Lochkarten beschriftet und Fehler gesucht
  • Fehlerhafte Lochkarten neu gestanzt – dann ab zum Beschriften – Shit Maschine kaputt – nächsten Tag wieder ran
  • so Lochkarten beschriftet, kontrolliert, Job abgegeben , eine Woche gewartet – Job erhalten – Schei… Fehler in 5. Jobzeile übersehen usw.
  • ca. 6 Wochen später hatte man dann vlt ein Ergebnis – später wurde es besser, weil man die Lochkarten ohne Beschriftung lesen konnte

Für viele klingt das wie Chinesisch…

weiter ging es dann Ende 2. Anfang 3. Studienjahr im Fachbereich wir machten die Bekanntschaft mit dem KRS4200 welches als Kernstück den R4200 oder auch 4201 hatte. Der R4200 wurde hauptsächlich für

  • Labor- und Prüffeld-Automatisierung
  • technische und ökonomische Berechnungen
  • Steuerung von Werkzeugmaschinen

benutzt. Der R4200 hatte keine eigenen Bildschirm- und Tastaturkarten.
Die Anwender koppelten sich stattdessen über eine Bedienschreibmaschine oder/und einen Bediendrucker an. Ebenso war die Nutzung eines Terminals PBT4000 möglich. Die Geräte übernahmen Funktionen von Tastatur, Bildschirm und Drucker. Die Bedieneinheit des Rechners, die als Kästchen meist auf dem Rechner stand, enthielt folgende Funktionen:

  • Anzeige ZVE-Zustand
  • Anzeige Interruptsperre
  • Schalter für Speicherzugriff
  • Schalter für Einzelschrittbetrieb
  • Start-Stop-Anzeige
  • Schalter für Taktschrittbetrieb
  • 16 Lampen für Register-Anzeige
  • 16 Tasten für Register-Setzen
  • Register-Löschtaste
  • Anzeige des Bereitzustandes der ZVE
  • Schalter für Registerauswahl
  • Schalter für Programmverzweigung
  • Taste für Generallöschen
  • Taste für Lampenprüfung

Soweit ich mit erinnere hatten wir nicht allzu viel an dem Ding zu tun, wenn es überhaupt mal lief, hatten wir auch bloß ne Doppelstunden und ne Gruppe von 4 oder 5, wo jeder es besser wusste und wir am Ende froh waren wenn paar Lampen leuchteten und wir irgendein Ergebnis ausgedruckt bekamen. Den meisten Teil an EDV-Programmieren erledigten wir im Trockendock quasi, also nur auf dem Papier.

Mann stelle sich ein Smartphone hätte kein Display und über die Zahlen-Tastatur gibt man alles ein und obendrüber sind dann 2 Reihen mit Lämpchen die dann das Ergebnis quasi morsen und für alles braucht man nen Handwagen an dem ein Dynamo hängt – wer nicht weiß was ein Dynamo ist kann gern googlen.

Im nächsten Teil wurde es richtig gehend modern, meine EDV-Erfahrungen um Bildschirmterminals, Festplatten, Wechselfestplatten und modernste Datentransfermethoden erweitert.

R4200_2_k[1]
Kramersworld-KramersOnline-KramersFood-Wir Kramer´s
Bediendrucker_BD4000_3_k[1]
R4200_8_k[1]
Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

4 Comments

  1. Guten Morgen! Vielen Dank. Dies ist ein sehr guter Artikel!.Ich mag Deine Webseite!

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  2. roulette sagt:

    Hallo. Vielen Dank für den umfassenden Artikel.Ich mag Deine Webseite!

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
    • Ulli.K sagt:

      Vielen Dank

      Noch keine Stimmen.
      Bitte warten...
  3. Сialis sagt:

    Greetings from California! I’m bored to tears at work so I decided to check out your site on my
    iphone during lunch break. I enjoy the knowledge you provide here and can’t wait
    to take a look when I get home. I’m surprised at how
    quick your blog loaded on my cell phone .. I’m not even using WIFI, just 3G ..
    Anyhow, superb site!

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This