Schafskäse mal anders

KramersOnline-KramersFood-Blutwurstgröstl-Logo
Blutwurstgröstl auch Blunzengröstl
13. Mai 2016
KramersOnline-was mit Fotos-Blumen 2016
Blumenzauber 2016
15. Mai 2016

Schafskäse bzw. Salzlakenkäse als Dip einfach selbst gemacht

Schafskäse oder Schafkäse ist Käse, hauptsächlich Weichkäse, aus Schafmilch. Schafskäse unterscheidet sich vor allem durch den stärkeren Geruch und Geschmack (vgl. Ziegenkäse) von Käse aus Kuhmilch.

Zu den Schafskäsesorten gehören unter anderem Abertam, Beenleigh Blue, Brebis PyrénéesBrinsen, Klenczer, Kaschkawal, Etorki, Schaf-Feta, Schaf-Halloumi, Lanark Blue, Kefalotiri,Idiazabal, Manchego, Oscypek, Pecorino, Roncal, Roquefort, Sirene (bulg. Сирене, Bulgarien, Schipkakäse, im Prinzip wie Feta), Torta del Casar und Valbreso.

Schafskäse wird sehr oft, aber nicht notwendig als Salzlakenkäse hergestellt. Während es sich bei ersterem um die Zuordnung nach der Milchart handelt (Schafsmilch, Kuhmilch, Ziegenmilch), aus der der Käse hergestellt wurde, geht es bei letzterem um die Herstellungsart (Salzlakenkäse, Schimmelkäse, Weichkäse, Schnittkäse).

Es war im August 2013 oder 2014, da begaben sich mein liebes holdes Weib und ihre liebe Cousine Uljana zur Lebensart-Messe nach Schkopau und brachten mir einen in Peperoni eingelegten Schafskäse von einem vor Ort anwesendem griechischen Spezialitäten-Händler mit. Ich liebe diese Spezialitäten, meine Susi natürlich auch. Irgendwie waren damals die Peperoni besonders scharf und ich überlegte mir, weil ich wußte, meine Susi mag es nicht ganz so scharf, wie ich dies etwas linder könnte. Kühlschrank auf – Frischkäse gefunden und diesen mit dem zerkrümelten Schafskäse vermengt. Das Ergebnis – es war wunderbar. Nun hatte ich ein Problem, denn die nächste Messe war erst ein Jahr später. So lange konnte ich definitiv nicht warten und was daraus geworden ist folgt sogleich.

1920-KramersFood-Was mit Schafskäse (1)

los gehts

 Zutaten:

200g Schafskäse, 500 bis 600g Frischkäse, 200g Hüttenkäse, gefrorene oder frische Kräuter nach Wahl, ich bevorzuge italienische Kräutermischung, (Provonce is was bei was bissl herschmeckt), 1 µ Zitrone, bissl Zucker und zum peppen Chillyflakes

Zubereitung:

Schafskäse zerbröseln mit ner Gabel geht’s ganz gut, Hüttenkäse dazu, dann Mische ich die Kräuter unter, anschließend folgt der Frischkäse, mitunter nehme ich da ein normalen und einen reduzierten, anschließen das µ Zitrone und den Zucker

Zum Abschluss noch die Chillyflakes je nach Gustob bei ohne fehlt iwas.

Dass zu Brot, Chiabatta, Knäckebrot oder rein Low Carb als Dip mit Gurke u.ä.

Probierts mal

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This