Sülze satt

KramersOnline-KramersFoodBlog-RoteBeete
Rote Beete in Balsamico-Zwiebeln als Salat
26. Apr 2016
KramersOnline-KramersFoodblog-Mayo
Mayonnaise – selbstgemacht
5. Mai 2016

Sülze satt

Igitt – Sülze ess ich net – Gott sei dank, bleibt mehr für die Liebhaber einer leckeren Sülze.

Sülze – was ist das eigentlich? Sülze oder Sulz (von althochdeutsch sulza, „Salzwasser“) ist ein kaltes Gericht aus Fleisch oder Geflügel, oder auch Gemüse, das in Gelee eingelegt ist. Das Deutsche Lebensmittelbuch zählt sie zu den Sülzwürsten. Eine andere Bezeichnung dafür ist das jeweilige Lebensmittel in Aspik. In der Schweiz wird dasselbe Produkt als Schwartenmagen bezeichnet. Auch Söichäs (Schweinskäse) nannte man es früher.

Sülze wird in vielen Varianten zubereitet, wir lieben sie mariniert.

KramersOnline-KramersFoodblog-Sülze u. Mayo

lets Start

Zutaten:

1 geräucherte Sülze – diese war hausgemacht (hab da nen Geheimtipp)

1 Glas Gewürzgurken, 4 Äpfel

1 Ronic-Kugel-Füllung Mayonnaise selbstgemacht

500 gr Joghurt 1,5 % Fett

Brühe von den Gewürzgurken

Worchester-Sauce, Edelsüsser Paprika, Salz, Pfeffer

Sülzblase von der Haut befreien, in Scheiben schneiden, und daraus Würfel produzieren, diese in eine Schüssel geben – ich nehme immer eine etwas zu große, das vereinfacht das Umrühren. Nun die Gurken rausfischen aus dem Glas, die Brühe unbedingt aufheben,wird später für die Marinade benötigt. Die Gurken in kleine Würfel schneiden und ab in die Schüssel, Äpfel schälen, entkernen und würfeln.

So nun ran an die Marinade!

KramersOnline-KramersFoodblog-Sülze u. Mayo

Worchester-Sauce

Wir lieben Worchester-Sauce – aus der Produktion – in die Gastroflasche – von uns käuflich erworben-  in die kleine handliche Flasche umgefüllt und von dort an die Speissen

ABER es muss die Dresdener sein!

Marinade / Remoulade

1 Ronic-Kugel-Füllung Mayonnaise selbstgemacht, 500 gr Joghurt 1,5 % Fett , bissl Schmand (es war noch ne angefangene Packung da) – bevor sie schlecht wird mit in ein Gefäß geben, die Brühe von den Gewürzgurken dazu geben und mit der Worchester-Sauce, edelsüßem Paprika – ruhig großzügig, Salz und  Zucker abschmecken.

Die Marinade nun an die gewürfelten Zutaten geben und gut durchmischen – jetzt kalt stellen und durchziehen lassen.

 

Zum Essen hat die Susi ´nen Riesentopf Pellkartoffeln gekocht, den Rest gibt es morgen als Bratkartoffel zur Sülze – bleibt natürlich was übrig heute und dem Besuch wird´s auch schmecken, ich hoffe es jedenfalls. Falls nicht gibt´s Spiegeleier dazu und für uns bleibt mehr.

 

Viel Spass beim Nachkochen und dann lasst es Euch munden

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This